Aktuelles

Daniela Neuschäfer im Gespräch mit Frankenberger Jugendlichen
Jugendliche einbinden & Perspektiven schaffen unter dem Motto „Zukunft – nur mit uns!“

Abwandern oder Bleiben? – Diese Frage beschäftigt viele Jugendliche in Frankenberg spätestens dann, wenn sie vergeblich einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz suchen. Viele von ihnen sehen sich mangels beruflicher Chancen früher oder später gezwungen, Frankenberg zu verlassen. Doch nicht nur Arbeits- und Ausbildungsplätze, sondern auch soziale und kulturelle Einflüsse spielen dabei eine Rolle.


Junge Menschen haben ganz eigene Vorstellungen, was Lebensqualität bedeutet und was sie von der Zukunft erwarten, dass weiß Neuschäfer aus der Jugendarbeit, in der sie schon während ihres Studiums tätig war und aus aktuellen Gesprächen mit Frankenberger Jugendlichen.

Jugendliche sind die Gestalter von Morgen! Die Aufgabe der Kommune ist es, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, für alle, die gern in Frankenberg wohnen und bleiben oder zurückkommen wollen. „Mir ist es wichtig, neben den wirtschaftlichen Entwicklungen, den Bildungsmöglichkeiten, den Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, politische und gesellschaftliche Beteiligungsmöglichkeiten für Jugendliche zu fördern und durch entsprechende Freizeit- und Kulturangebote das Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Denn wer sich zu seiner Heimat zugehörig fühlt, sich verbunden fühlt, sich identifiziert mit unserer Stadt und unseren Stadtteilen, übernimmt Verantwortung und ist motivierter zu bleiben!“

Neuschäfer möchte junge Menschen zum Bleiben bewegen und will Zukunftsperspektiven fördern, Bleibe- und Zuwanderungsanreize schaffen, indem sie die Mobilität und Möglichkeiten zur individuellen Qualifikation sowie die wirtschaftliche Attraktivität unterstützten möchte. Darüber hinaus bedürfe es flexibler Dienstleistungsangebote, attraktiver Lebensbedingungen (u.a. genügend Freizeit- und kulturelle Angebote), die am Bedarf und den Belangen der Jugendlichen und ihren Zukunftswünschen ansetzen.

Neuschäfer will daher ein Beteiligungsprojekt für Jugendliche initiieren, dass bereits vorbildlich in Rheinland-Pfalz vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur unter dem Motto „Zukunft - nur mit uns!“ umgesetzt wurde. Jugendliche werden hier am politischen Leben in ihrer Stadt beteiligt. Gemeinsam werden Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität für Jugendliche erörtert, „Langfristig können damit die Chancen, dass sich die Jugendlichen stärker für Frankenberg interessieren und identifizieren gesteigert werden – eine Voraussetzung dafür, dass sie sich zum Bleiben, aber auch zum Zurückkommen entscheiden.“ so Neuschäfer.